FORDERUNGEN DER THEMATIK UND DER STRUKTUR DER ARTIKEL

Die Zeitschrift “ Filologichni Traktaty ” veröffentlicht Artikel, die neue Erarbeitungen in Literatur und Sprachwissenschaften enthalten, die in einer von sechs Sprachen (ukrainisch, russisch, englisch, polnisch, französisch, deutsch) geschrieben sind.

Der Artikel fängt mit dem Namen an, in der nächsten Zeile werden die Initialen, der Nachname des Autors (der Autoren), der Arbeitsplatz angegeben.

 Der Artikel soll die logisch verbundenen Abteilungen beinhalten.

Die Inhaltsangabe ist eine kurze, aber  genau abgefasste Darlegung der beschlossenen Aufgaben und der Hauptergebnisse.

Die Einführung

 Die Aktualität des gewählten Themas: die Einschätzung der Forschung vom Gesichtspunkt der Rechtzeitigkeit, der wissenschaftlichen und sozialen Bedeutung (für welche Ziele und auch für wen wird es untersucht)

Deutlich und eindeutig wird das wissenschaftliche Problem genannt und definiert: worum handelt es sich in diesem Artikel. Es wird angewiesen, was und von  wem ist schon gemacht worden und wo befindet  sich die Grenze zwischen schon Untersuchtem und dem zu Untersuchendem.

Für die Bestimmung, auf welcher Etappe der Forschung befindet sich das gegebene Thema,  wird die kurze Besichtigung der wichtigsten Quellen gegeben, wovon es logisch sichtbar ist, dass dieses Thema nicht untersucht ist (ist nicht in jenem Aspekt oder nur teilweise), deshalb wird das weitere Studium gefordert.

Danach werden das Ziel der Arbeit, ihre Aufgaben, das Objekt und der Gegenstand der Forschung gegeben.

Hauptteil

Der Inhalt des  Hauptteils entspricht  genau dem Thema und veranschaulicht es vollständig. Klar, kurz und  deutlich zusammengepresst,  motiviert und mit Argumenten  werden die Hauptlagen der eigenen Forschungen mit der Bezeichnung jenes Neuen vorgestellt, was zur Untersuchung des namgegebenen Problemes beigetragen wird. Die Vollständigkeit der Lösung der gestellten Aufgaben, die Richtigkeit der bekommenen Ergebnisse werden bewertet, die Forderung der weiteren Forschungen wird bewiesen. Die logisch konsequente Darlegung des Materials des Hauptteiles wirft sich dem Hauptthema und der Idee, die konkret in der Arbeit bezeichnet wird, unter.

Schlussfolgerungen

Lakonisch und deutlich, werden die wissenschaftlichen und praktischen Ergebnisse formuliert, die in der Arbeit bekommen werden, es werden  qualitative, qualitativen Daten betont, die als Ergebnis der geleiteten Forschungen bekommen werden. Die Schlussfolgerungen sind die Synthese der wissenschaftlichen im Hauptteil gesammelten Information, die die logische Zusammenfassung der Ergebnisse in ihrem Verhältnis mit dem Ziel und den konkreten Zielen, den Aufgaben, die gelieferten und im Eintritt abgefasst sind, gewährleistet.

Vor den Artikeln wird die Inhaltsangabe in der ukrainischen Sprache (3-4 Sätze) gegeben, wo lakonisch das gestellte Problem sowohl das bekommene Ergebnis als auch die Schlussfolgerungen abgefasst werden.

Nach dem Artikeltext

Nach dem Artikeltext werden der Name des Artikels, der Nachname des Autors (von Autoren), die Zusammenfassung in der englischen Sprache (3-4 Sätze) gegeben, wo lakonisch  das gegebene Problem sowohl das bekommene Ergebnis als auch des Schlüsselfolgerungen abgefasst werden.

Quellenverzeichnis

Die Liste der verwendeten Quellen wird als eine gemeinsame Liste am Ende des Artikels gegeben und die Reihenfolge entspricht der Reihenfolge des Erscheinens im Text in der Sprache des Originals laut den geltenden Normen ДСТУ 7.1:2006 und den Forderungen der Akademie der Wissenschaften der Ukraine (Bericht der Akademie der Wissenschaften der Ukraine. – 2008. – № 3. – Mit. 8-13).

REGELN DER FORMATTIERUNG UND DER REICHUNG DER ARTIKEL

Der Text des Artikels soll im Texteditoren Word auf den Blättern des Formates А4 vorbereitet sein. Die Felder: oben – 25 mm, unten – 52 mm, links und recht – bis 40 mm, das Intervall – einspaltig, die erste Reihe des Absatzes mit dem Interval von 5 mm. Die Wörter werden ohne Versetzungen gedruckt. Die Schrift – Times New Roman. Allen nicht zum Text gehörenden Objekte werden von den eingebauten Mitteln Word geschaffen.

Es ist erlaubt die Illustrationen im Artikel aufzustellen, als die Dateien im Format TIFF, JPG, PCX oder auf den separaten Seiten.

Zum Artikel auf dem elektronischen Träger werden zusätzlich gereicht:

–          das Manuskript, das auf den Blättern des Formates А4 gedruckt ist;

–          die Information über die Autoren (der Nachname, der Name, der Vatersname, die wissenschaftliche Stufe, die volle Bezeichnung der Institution, wo der Autor arbeitet, die Bezeichnung der Abteilung, die Stelle, die  Adresse der Institution, die Telefonnummer;

–          das Autorenabkommen;

–          der Name des Artikels, die Initialen, der Nachname des Autors, die Zusammenfassung, die Schlüsselwörter werden auf dem separaten Blatt in drei Sprachen – ukrainisch, russisch, englisch, vorgelegt.

Den endgültigen Beschluss über die Publikation übernimmt das Redaktionskollegium der Zeitschrift. Die Artikel, die nicht vom Redaktionskollegium übernommen sind, werden den Autoren für die Nacharbeit zurückgesendet.